Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Körperarbeit - Energiearbeit - Mittel/Methode/Weg/Lehre

Seit Jahrtausenden kennt man in Asien die Wirkung verschiedener Körper- und Geistesübungen an, um dem Menschen damit zu einem größeren körperlichen und geistigen Wohlbefinden zu verhelfen.

Taikido ist, der Weg des Übens, das eigene aktive Bemühen Körper und Geist in Einklang zu bringen.

Übersetzt bedeutet Taikido: „Harmonie von Körper und Geist“ oder
„ Ausdauerendes Üben als Methode um Körper und Geist in Einklang zu bringen“.
Die Synthese und Kombination aus vielen asiatischen Lebensschulen wurden zusammengeführt, um den Nutzen aus diesen Systemen unabhängig von geistigen, esoterischen und mythischen Inhalten JEDEM zugängig zu machen. Das Taikido zielt in erste Linie darauf ab, anhand der Erkenntnissen, die aus den alten Lehren gewonnen wurden und die heute Einzug in unsere westliche Gesellschaft genommen haben, als ein kompaktes System für alle Bereiche auf die körperlichen und geistigen Aspekte einzuwirken.

Den eigenen Körper kennenlernen, die körpereigene Energie bewusst und positiv einsetzen, dies ist der Weg zur Harmonie von Körper und Geist.

Verschiedene Programme für jede Zielgruppe garantieren für ein Optimum an Fitness und Wohlbefinden des Körpers und Geistes.

Beim "Taikido" handelt es sich um ein neues ganzheitliches Trainingskonzept. Dank seinem speziellen Aufbau garantiert das Taikido optimale Erfolge.
Dabei dienen Kraft-, Ausdauer- und Beweglichkeitstraining der Formung des Körpers, durch Meditation, Atem- und Energiearbeit wird der Geist geschult.

Das Taikido vereint die Philosophie und Methoden asiatischer Gesundheitslehren mit den positiven Seiten westlicher Sportwissenschaft. Dies ist eine sinnvolle Kombination, die Körper und Geist für die Herausforderung des Alltags trainiert.
Die Übungen und Prinzipien beruhen auf einem Wissen, das in den alten Lehren verschiedenster Kulturen auf der ganzen Welt in ähnlicher Form zur inneren und äußeren Vervollkommnung genutzt wurde. Das Taikido versteht sich als konsequente Weiterentwicklung dieser Lehren unter Berücksichtigung moderner Gesellschaftsentwicklungen und Lebensumstände.

Übungsziele:
Entspannung, innere Harmonie, Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen, fließende, natürliche Bewegungen, Körperbeherrschung, Dehnung der Muskeln und Sehnen, Anregung des Herz-Kreislaufsystems, erhöhte Körperwahrnehmung, bewusste Atmung.

Durch einfache bewusste Atem- und Entspannungsübungen beugen wir Stress, Hektik und Leistungsdruck vor und es hilft uns in die eigene Mitte zurückzukehren.